Zum internen Bereichanmelden
Sie sind hier:

Mobil 2050 - Radfahren im Tiroler Zentralraum

Förderübersicht und Good-Practice-Katalog

Mit dem Projekt MOBIL 2050 unterstützt das Land Tirol und der Planungsverband Innsbruck und Umgebung (PIU) die Gemeinden gezielt bei der Vorbereitung und Planung v.a. von überörtlichen Radwegen. Das Land Tirol finanziert das Projekt, um seine bestehenden Konzepte mit den Gemeinden abgestimmt zur Umsetzung zu bringen.
In Mobil 2050 geht es also um Information, Koordination und Beratung der Gemeindeverantwortlichen zum Ausbau der Radinfrastruktur.

Ein wesentlicher Schritt dabei ist die umfassende Information zu möglichen Förderungen und vorhandenen guten Beispielen.
Deshalb finden Sie auf den folgenden Seiten eine Erstinformation über

  • Förderungen für Gemeinden bei der Errichtung der Radinfrastruktur und
  • Guten Beispielen, die die breite Palette an Möglichkeiten zeigen.

Wir möchten alle Interessierten damit auch inspirieren und motivieren. Sie finden immer wieder grundlegende Informationen eingestreut, ebenso wie Ansprechpartner und weitere Quellen zur eigenen Vertiefung.

Ein großer Dank ergeht dabei an die Expert:innen des Landes Tirol aus den Landesabteilungen Mobilitätsplanung sowie Landesstraßen und Radwege, vom Klimabündnis Tirol und Energie Tirol sowie der Universität Innsbruck für Ihre Inputs und Mitarbeit!

Zirl/Innsbruck im Februar 2022
PIU-Geschäftsstelle

 

Filter

PRO-BYKE-Radberatungen für Gemeinden

Das PRO-BYKE-Programm unterstützt Gemeinden dabei, eine Analyse der Ist-Situation und darauf... Mehr erfahren

Lückenloses Radwegenetz in Bozen

Aufbauend auf einer umfassenden Analyse (u.a. saisonale Modal Split-Erhebungen) hat die Stadt Bozen... Mehr erfahren

Radwegnetze in Tiroler Gemeinden und Planungsräumen

Nachfolgend werden einige Initiativen vorgestellt, die schon abgeschlossen oder weit gediehen sind,... Mehr erfahren

Haiming: Planung einer komplexen Kreuzung

Mitten im Ortszentrum, nahe der regionalen Mittelschule, münden sechs Straßen in eine... Mehr erfahren

Verkehrsberuhigung - Schulstraße in Axams

Vielleicht erscheint dieser Punkt nicht auf den ersten Blick als wichtige Maßnahme zur... Mehr erfahren

Verkehrsberuhigung - Wohnstraßen in Nassereith

Wohnstraßen bei Siedlungsentwicklung Nassereith St. Wendelin In der Gurgltal-Gemeinde... Mehr erfahren

Wegweisung, Beschilderung: Zirl, Hall und Umgebung, Imst

Die Radwege-Beschilderung wird auch als Visitenkarte für die Radfahr-Eignung angesehen. ... Mehr erfahren

Radabstellanlagen in Tiroler Gemeinden

Nachfolgend werden einige Radabstellanlagen vorgestellt, die verschiedene Tiroler Gemeinden... Mehr erfahren

Projekte aus dem Bereich Kommunikation und Kooperation

Bewusstseinsbildung und Motivation fürs Radfahren sind nicht nur Aufgabe von Land und Bund,... Mehr erfahren

Rad-Koordinationsteam Zirl

Gibt es in der Gemeindeverwaltung Personen, denen die Radverkehrs-Aufgaben klar zugewiesen sind? Wer... Mehr erfahren

Diensträder und Leihräder für die Bürger:innen

Wattens Im Rahmen von Wattens Wheels stellt die Marktgemeinde Gratis-Räder zur... Mehr erfahren

Winterräumung - Erhaltungsgemeinschaft Innradweg

Das Radfahren im Winter nimmt stetig zu. Vor einigen Jahren noch etwas für Hartgesottene, sieht... Mehr erfahren

Winterräumung - Innsbruck

In Innsbruck wurden die Radwege schon etliche Winter geräumt und mit Split gestreut. Im Winter... Mehr erfahren

Vorrang für Radfahrer:innen

Aufstellflächen für Radfahrer:innen bei Ampelanlagen kennen Sie sicher aus Innsbruck. In... Mehr erfahren

Straßen-Um- und Rückbau

Das Angebot regelt die Nachfrage und Nutzung. Wenn vom Auto- zum Radverkehr umgeschichtet werden... Mehr erfahren